01.05.12 inna Berlin City Kberg

MY FEST / YAAM CORNER

Wir sehen die Party zum Myfest als unseren Beitrag dazu, friedlichen Widerstand zu leisten gegen die Vertreibung alteingesessener Bewohner, die Vertreibung von Projekten (wie wir als YAAM selbst) aus angestammten, in Eigeninitiative entwickelten, mit Herzblut aufgebauten Gebieten. Was früher teilweise zum militanten Widerstand gegen Altbausanierung und hohe Mieten führte, ist für uns heute der Widerstand gegen die allgemeine Gentrifizierung mit phantasievollen, kreativen und vor allem friedlichen Mitteln – dazu gehört das Myfest als Ausdruck des Wandels an diesem Ort. Dies sollte auch immer wieder zum Ausdruck gebracht werden, und Bewohner, Projekte, Gewerbetreibende demonstrieren in dieser Form Geschlossenheit und den Willen, den Kiez sich nicht wegnehmen zu lassen, sei es durch Profitgier und ihre Investoren noch durch bloße Zerstörung, wie in der Geschichte des Kiezes zuvor passiert und weshalb das Myfest überhaupt entstanden ist.

[google-map-v3 width=”350″ height=”350″ zoom=”12″ maptype=”roadmap” mapalign=”center” directionhint=”false” language=”default” poweredby=”false” maptypecontrol=”true” pancontrol=”true” zoomcontrol=”true” scalecontrol=”true” streetviewcontrol=”true” scrollwheelcontrol=”false” draggable=”true” tiltfourtyfive=”false” addmarkermashupbubble=”false” addmarkermashupbubble=”false” addmarkerlist=”Adalbertstr 13 berlin{}1-default.png” bubbleautopan=”true” showbike=”false” showtraffic=”false” showpanoramio=”false”]

Leave a Reply