Brasilien in der Neustadt + Party

 

Brasilien in der Neustadt

In der zweiten Staffel der Neustadt vom 27. Juni bis 1. Juli zeigen wir Castorfs brasilianische Arbeiten Anjo Negro und Im Dickicht der Städte und veranstalten eine brasilianische Festa Junina. Mehr Info
Anjo Negro / Schwarzer Engel

nach Nelson Rodrigues / Heiner Müller

Im "Anjo Negro" des brasilianischen Autors Nelson Rodrigues quälen und töten sich Schwarze und Weiße im engsten Familienkreis: ein ewiger Kreislauf der Gewalt zwischen den Geschlechtern und Rassen. Castorf hat den deterministisch-fatalistischen Stoff in Bezug zu Heiner Müllers „Auftrag“ gesetzt und mit brasilianischen Schauspielern und Künstlern auf die Bühne gebracht. Dabei besetzte er die Rollen der drei Hauptfiguren mit umgekehrter Hautfarbe und eröffnete so einen neuen Blick auf Rassismus und die Frage: Wieviel Hass braucht der Mensch? Auf Portugiesisch mit deutschen Übertiteln am 27. und 28. Juni in der Neustadt. Mehr Info
Brasilianische Nacht: Festa Junina

Konzert, Performance, Party

Zwischen den beiden brasilianischen Inszenierungen lädt die Volksbühne am 29. Juni zur Festa Junina mit Konzerten, Performances und brasilianischen Club-DJs – u. a. mit der Banda de Pagode, Duo Aja und den Rainhas do Norte, Gob Squad und den DJs/Janes Garrincha, Marie L. und Grace Kelly. Am 29. Juni in den Salons und im Sternfoyer. Mehr Info
Im Dickicht der Städte (Brasilianische Fassung)

von Bertolt Brecht

Auf das Gastspiel „Anjo Negro/Schwarzer Engel“ folgt eine Rückführaktion: Als letzte Produktion in der Neustadt ist die deutsch-brasilianische Brecht-Fusion "Na Selva das Cidades / Im Dickicht der Städte" zu sehen; die Version seiner Inszenierung, bei der Castorf seine Schauspieler auf Südamerika-Tournee mit den brasilianischen Musiker-Tänzer-Darstellern Nelson Triunfo und Sandra Santos konfrontierte. Am 30. Juni und 1. Juli in der Neustadt. Mehr Info
KARTEN

T: (030) 240 65 777
ticket@volksbuehne-berlin.de

www.volksbuehne-berlin.de

 

Freitag, 29.06.2007

Festa Junina

 

Freitag, 29.06.2007, 20:00 Uhr

Tanzstunde mit Fernando/ Banda de Pagode/ Duo Aja/

Dj GArRinchA

Grüner Salon
Mehr
 

Freitag, 29.06.2007, 21:00 Uhr

Carla Bessa/ Rainhas do Norte/

Djane Marie L.

Roter Salon
Mehr
 

Freitag, 29.06.2007, 23:00 Uhr

Djane Grace Kelly

Sternfoyer
Mehr
 

Jeden Winter feiern die Brasilianer 3 Juni-Feste (Festas Juninas): eines davon ist die Festa de São Pedro, das Fest des Heiligen Petrus. Oder auch von Xangô, einem der Orixas der afrobrasilianischen Religionen wie Candomblé und Umbanda, der im Heiligen Petrus eine seiner Entsprechungen findet. Dazu kleiden sich alle Brasilianer wie vor 100 Jahren und tun so, also lebten sie auf dem Dorf, tanzen mit Strohhüten und neckisch geflochtenen Zöpfen zu Volksmusik wie Sertanejo und Forro und verheiraten dabei ringelreinmäßig ihre Jüngsten miteinander. Zwischen dem Gastspiel von Castorfs erster brasilianischer Inszenierung „Anjo Negro“, wo ähnlich synkretistisch wie in den Religionen und Kulten Brasiliens Nelson Rodrigues’ „Schwarzer Engel“ mit Müllers Engel der Verzweiflung aus dem „Auftrag“ verschmilzt, und der bilateralen Brecht-Fusion mit „Na Selva das Cidades / Im Dickicht der Städte“, bei der Castorf seine Schauspieler auf Südamerika-Tournee mit den brasilianischen Musiker-Tänzer-Darstellern Nelson Triunfo und Sandra Santos konfrontierte, feiert nun auch die Volksbühne gemeinsam mit der brasilianischen Community Berlins ein Juni-Winterfest, jedoch der anderen Art. Am 29. Juni kleiden sich alle Deutschen wie Brasilianer von heute, lassen ihre Strohhüte, Volksmusik und Heiratspläne einfach mal zu Hause und tanzen ab 22 Uhr durch die Nacht in den Salons und im Sternfoyer – u.a. zu Musik der Banda de Pagode, des Aja Duos oder der 9 trommelnden Damen der Rainhas do Norte, sowie zum Programm der DJs/Janes Garrincha, Marie L. und Grace Kelly. Vorab kann man übrigens schon (ab 20 Uhr im Grünen Salon) mit Fernando tanzen lernen, oder (ab 21 Uhr im Roten Salon) Carla Bessas interaktiver Version von Nelson Rodrigues’ „Walzer Nr. 6“ beiwohnen.

 Quelle: Volksbuehne Berlin